Schullogo Schriftzug Rolandschule Wappen der Stadt Oberhausen
 

Klassenfahrt der 4a nach Norddeich 2013


Zurück zum Dachboden


Am Montag, dem 16.09.2013 ging es um 09.15 Uhr mit dem Reisebus los. In Norddeich angekommen, sammelten wir uns zunächst in unserem Aufenthaltsraum der Jugendherberge. Anschließend wurden dann die Zimmer in Beschlag genommen. Für einige von uns war es ganz schön schwierig, das Bett zu überziehen. Nach dem Zimmereinräumen konnten wir uns endlich zum Strand. Als wir dort ankamen, erwartete uns eine Überraschung. Es war nämlich gerade Ebbe, d.h. das Wasser war ganz weit zurück gelaufen und wir konnten es nicht sehen. Statt durchs Wasser laufen, nahmen wir gleich die große Seilpyramide auf dem Strandspielplatz in Beschlag. Da sie ganz schön hoch und es ziemlich windig war, mussten wir uns gut festhalten, um oben zu bleiben, aber Spaß machte es allemal. Wir kamen uns vor, wie auf einem großen Segelschiff. Einige von uns erkundeten aber lieber den Strand und fanden zwischen den Steinen schon die ersten Krebse und Meeresalgen. Nach einer Detektivgeschichte, die Frau Weyrauch den Jungen und Frau Skipiol den Mädchen vorlas, fiel es uns am ersten Abend noch ein wenig schwer, in Ruhe einzuschlafen. Vor allem die Jungen feierten noch Party auf den Zimmern und erst als uns Frau Weyrauch an die Smilies für die Nachtruhe erinnerte, wurde es langsam stiller.

Am Dienstag besuchten wir den Kurpark, in dem wir einige seltsame Trimmgeräte ausprobieren konnten.

Am Mittwoch begeisterte Siggi, der Wattführer, uns mit seinen Geschichten vom Watt. Dabei lernten wir eine Menge über Ebbe und Flut, über die Tiere, die im Watt leben und über die Geschichte des Wattenmeers. Noch am Abend desselben Tages erlebten wir den Höhepunkt unserer Klassenfahrt, die Disco mit einem richtigen DJ. Die Mädchen warfen sich in Schale und fingen bei selbst ausgesuchter Musik und Discobeleuchtung zusammen mit Frau Skipiol gleich an zu tanzen. Die Jungen saßen anfangs noch etwas zurückhaltend auf der Bank. Im Laufe des Abends tauten aber auch sie auf und konnten den Rhythmen der Musik nicht widerstehen.

Am Donnerstag gab es dann ein weiteres Highlight. Wir besuchten die Seehundaufzuchtstation. Nachdem wir in einem 1-stündigen Vortrag eine ganze Menge über die Seehunde erfahren konnten, erhielten wir anschließend die Belohnung für das aufmerksame Zuhören. Durch eine Scheibe durften wir den Seehunden zuschauen, wie sie gefüttert wurden. Im angeschlossenen Meeresmuseum konnten wir danach noch die Sandklaffmuschel und den Wattwurm, von denen uns Siggi einen Tag zuvor erzählt hatte, in Übergröße bestaunen. So, dass waren unsere schönsten Erlebnisse. Es gäbe noch so viel mehr zu erzählen. Aber falls eure Klassenfahrt auch nach Norddeich geht, wollen wir euch ja auch noch ein paar Überraschungen übrig lassen. Erlebt es einfach selbst!


Zurück zum Dachboden