Schullogo Schriftzug Rolandschule Wappen der Stadt Oberhausen
 

Die 4ten Klassen auf der
Burg Linn


Zurück zu Fotoserien


Am 27.05.2015 besuchten wir, die Klassen 4a und 4b, die Burg Linn in Krefeld. Wir gingen durch ein Tor in eine riesige Vorburg. Die Burg ist wunderschön. Herr Schuffels als Vogt und Frau Toof als Magd verkleidet begrüßten uns. Anschließend gingen wir durch ein Falltor in die Hauptburg, die war nicht so groß wie die Vorburg. Wir besichtigten die Küche, die Kemenate und den unteren Rittersaal. In diesem Saal war eine kleine Kapelle. Der Pfarrer war meistens der Einzige, der lesen und schreiben konnte. In dem unteren Rittersaal wohnten 50-100 Menschen. Im oberen Rittersaal wohnten nur der Ritter mit seiner Frau und den Kindern. Der Ritter hatte so etwas ähnliches wie eine Fußbodenheizung, denn die vielen Personen im unteren Rittersaal hatten so viel Hitze, dass die aufsteigende Luft durch den Fußboden den oberen Rittersaal aufheizte. An den Kerzen auf dem Kronleuchter konnten die Besucher erkennen, ob das Treffen lang oder kurz dauern sollte. Je länger die Kerzen, desto länger die Treffen. An den Wänden des oberen Rittersaals hingen große Wandteppiche, damit es im Winter warm blieb. Im oberen Rittersaal wurde auch Gericht abgehalten. Die Strafen waren ziemlich schlimm. Es gab Kerkerhaft oder Dieben wurde auch schon einmal eine Hand abgehackt. In der Waffenkammer standen einige Rüstungen und in der Mitte stand ein Tisch mit Waffen aus dem Mittelalter. Wir erkannten verschiedene Schwerter, eine Armbrust, Äxte, einen Morgenstern und einen Vorläufer eines Gewehrs. Ein kleines Kettenhemd durften wir auch anfassen. Es wog ca. 10 kg. In der Waffenkammer stand auch ein großer Kasten, dieser war ein Bett für drei Personen. Zum Schluss gingen wir über den Wehrgang in den Bergfried hinein. Dort sahen wir den Kerker und das Plumpsklo. Die Aussicht von oben war wunderschön.
Nach der Burgbesichtigung gingen wir auf einen Spielplatz. Er sah aus wie eine Burg. Dort spielten wir natürlich Ritter.


Zurück zu Fotoserien