Schullogo Schriftzug Rolandschule Wappen der Stadt Oberhausen
 

Kleine Künstler im Sportförderunterricht (SFU)


Zurück zum Dachboden


Im Sportförderunterricht kommt es weniger auf Ballsport, Leichtathletik oder Turnen an, sondern vielmehr um die Schulung von Feinmotorik, Körpergefühl und Gleichgewichtssinn.
Bei der Statuengestaltung werden die kleinen Sportler zu kleinen Künstlern. Ein Partner stellt sich als Statue zur Verfügung, 1 oder 2 andere Kinder sind die Bildhauer oder Designer. Zunächst bilden sie ihre Statue, indem sie sie in eine bestimmte Position (in den Stand, in Rücken- oder Bauchlage) bringen. Dann müssen Kopf-, Arm- und/oder Beinhaltung verändert werden (Förderung der Kreativität). Die Statue muss diese Position halten (Schulung der Körperspannung und des Gleichgewichtssinns). Anschließend dürfen die Designer ihre Statue noch mit bunten Klammern schön gestalten. (Förderung der Feinmotorik der Finger).
Als Abschluss spielen dann alle gemeinsam `Klammerfangen´. Dabei wird die Körperspannung wieder aufgehoben und die Geschicklichkeit geschult, denn jeder darf jedem eine Klammer stibitzen und an sein T-Shirt klammern, muss aber gleichzeitig aufpassen, dass niemand die eigenen Klammern erwischt. Das macht einen Mordsspaß.


Zurück zum Dachboden