Schullogo Schriftzug Rolandschule Wappen der Stadt Oberhausen
 

Schullogo

Klasse 1a

Schuljahr 2017/2018

Schullogo


Letzter Schultag im alten Jahr 2017

Ran an die Geschenke, auspacken und ÜBERRASCHUNG !!!!!!!!!!!!!!
Über viele Tage hatten die Kinder der Klasse 1a die Geschenke für ihre Wichtelpartner schön verpackt mit in die Klasse gebracht, wo sie erst einmal gesammelt wurden. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien war es dann soweit. Die Kinder durften ihre Geschenke auspacken und sich überraschen lassen. Die Gesichter der glücklichen Beschenkten strahlten. Jetzt wurde auch das Geheimnis gelüftet, wer welches Geschenk von wem bekommen hatte und man konnte herzlich Dankeschön sagen.
Zuvor aber hatten die Kinder Gelegenheit, mit den mitgebrachten Gesellschaftsspielen ausgiebig zu spielen. In der Zeit bauten die fleißigen Elternhelfer das abwechslungsreiche und gesunde Frühstücksbuffet in der Klasse auf. Schnibbeln, schneiden, Brötchen schmieren und belegen und vieles mehr, wofür wir an dieser Stelle nochmals herzlich danke sagen wollen, denn die Eltern hatten wirklich an alles gedacht. Und dann wurde gespachtelt. Am Ende war kaum mehr etwas übrig, so hatten die Kinder reingehauen.
Mit vollem Bauch ging es am Ende des letzten Schultages nun noch einmal treppauf zum dritten gemeinsamen Adventssingen vor der Aula.
Danach hieß es dann: Ab in die ersten WEIHNACHTSFERIEN!!!!!!!

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?


Fußgängertraining in der 1a

AUGEN AUF IM STRASSENVERKEHR !!!!!

Diese Worte konnte Herr Willi Taubner von der Polizei Oberhausen nicht oft genug wiederholen. Beim ersten Fußgängertraining machte er den Kindern deutlich, dass für Fußgänger überall Gefahren lauern, wenn sie im Verkehr unterwegs sind. Daran sollten die Kinder stets denken, als sie sich mit den Begleitern auf den Weg machten, verschiedene Situationen als Verkehrsteilnehmer „Fußgänger“ zu meistern.

Wo laufe ich am besten auf dem Gehweg?
Wie und wann überquere ich eine Straße?
Wie verhalte ich mich an einer Hofeinfahrt?
Was muss ich über eine Ampel wissen und was mache ich bei grün?

Dies und vieles mehr erfuhren die Kinder der 1a an diesem Vormittag und konnten es dann auch gleich ausprobieren.
Super hat alles geklappt und Herr Taubner war sehr zufrieden! Aber anstrengend war es auch und der Weg war nicht gerade kurz. Am Ende gab es dann auch schon mal den einen oder anderen Aussetzer bei der Konzentration und der Aufmerksamkeit. Aber dank der fleißigen Helfer und Begleiter, die stets alles im Blick hatten, war dieses erste Training ein großer Erfolg. Jetzt müssen wir an dem Erlernten weiterarbeiten, denn im zweiten Schuljahr steht die Prüfung für den Fußgängerführerschein auf dem Programm, und da gibt es noch einiges zu üben.

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?


Erste Schulferien !!!

In Wort und Bild präsentierten die Kinder der Klasse 1a ihre Erlebnisse aus ihren ersten Ferien als Schulkinder. Ganz gleich, was sie im Urlaub oder daheim gemacht hatten, jeder wusste etwas zu erzählen. Unterstützt durch die Bilder war es für die Zuhörer noch anschaulicher, die Erlebnisse ihrer Mitschüler nachzuvollziehen.
Wie bereits bei den „Noch“- Bildgeschichten von den Wochenenden, die seit Schuljahresbeginn regelmäßig montags “geschrieben“ wurden, werden auch die Feriengeschichten in den eigens für diesen Zweck angelegten Ordner geheftet. Sicherlich schon bald werden die Bildgeschichten mehr und mehr durch Wörter und kleine Sätze Ergänzung finden.
Das regelmäßige Schreiben der Wochenend- und Feriengeschichten soll sich durch die gesamte Grundschulzeit ziehen, so dass die Kinder am Ende der 4. Klasse einen oder mehrere prall gefüllte Ordner mit nach Hause nehmen, deren Inhalt einen Rückblick auf vier Jahre Schule ermöglicht und neben Erinnerungen auch zeigt, wie toll man gelernt hat, das Erlebte immer besser aufschreiben zu können.
Deswegen diesen Ordner bitte niemals ausleeren !!!!!!
Versprochen?

image ? image ?

image ? image ?


Die erste Schulwoche in der Fuchsklasse

Wir sind 27 kleine schlaue Füchse und seit nunmehr einer Woche Schulkinder an der Rolandschule.
Alles war ja so aufregend, denn es gab soooooo viel Neues für uns. Viele Lehrer und Betreuer, natürlich unser Klassenlehrer und ganz viele neue Kindergesichter, obwohl wir den einen oder anderen von ihnen bereits aus dem Kindergarten oder aus der Nachbarschaft kannten. Auch im Schulgebäude, auf dem Schulhof und dann im Klassenraum gab es jede Menge zu entdecken und kennen zu lernen.
Aber damit längst nicht genug. Am Freitag überlegten wir gemeinsam im Wochenabschlussgespräch, was wir denn nun in der ersten Schulwoche alles gelernt hatten. Was da schon alles zusammenkam:
Wir können uns bereits aufstellen und ohne zu rennen in den Klassenraum gehen, wir wissen wo unsere Garderobe ist, wo wir sitzen und wie wir einen Sitzkreis bilden. Wir zeigen auf, wenn wir etwas sagen möchten und haben auch schon erste Dienste übernommen. Schilder an der Tafel helfen uns, Regeln zu beachten. Der Tag beginnt immer mit einem gemeinsamen Begrüßungslied, das wir jetzt schon auswendig kennen. Außerdem haben wir natürlich auch schon einen Buchstaben und einige Zahlen gelernt. Und noch Vieles mehr.
So, den Rest sagen nun die Bilder. Da seht ihr in unseren Gesichtern, wie wir uns in der Fuchsklasse fühlen.

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?