Schullogo Schriftzug Rolandschule Wappen der Stadt Oberhausen
 

Schullogo

Klasse 3a

Schuljahr 2017/2018

Schullogo


Wir als Klasse 2a


Ein schönes Schulwochen-Ende

Unsere Schulwoche endete ohne Mathematik und Deutsch. Wir lernten neue Dinge kennen und hatten viel Spaß dabei.
Der Donnerstag, 28.9.2017, begann mit einem ökumenischen Erntedank-Gottesdienst, den wir mit Frau Laufer im Religionsunterricht vorbereitet hatten.
Anschließend kochten wir mit Frau Keller, ihrer Mutter und Frau Winbeck im Forscherraum Apfelmarmelade für unseren Martinsbasar. Frau Keller und ihre Mutter hatten netterweise Äpfel, Gelierzucker, Zimt, Gläser, Waage u.v.m. besorgt. Bevor wir loslegen konnten, wuschen wir uns unsere Hände. Dann hieß es: Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Schälen war gar nicht so einfach, obwohl es bei den Erwachsenen so einfach aussah. Zum Glück halfen sie uns dabei. Die Apfelstücke wurden mit Gelierzucker und Zimt gekocht und in Gläser gefüllt. Einige Kinder durften die Apfelstücke umrühren und beim Zuschrauben der Gläser konnten wir auch helfen. Danach stellten wir die Gläser auf den Kopf. 50 Gläser Apfelmarmelade haben wir zubereitet. Die Apfelmarmelade ist so lecker, dass wir nach dem Rezept fragten. Frau Keller bringt es uns noch mit. Nächste Woche probieren wir in der Frühstückspause die Marmelade. Frau Winbeck besorgt dafür Brot. Darauf freuen wir uns schon.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Frau Keller und ihrer Mutter bedanken.

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?


Am Freitag hatten wir zunächst eine kurze Englischstunde, denn um 8:45 Uhr durften wir schon frühstücken. Pünktlich um 9:00 Uhr machten wir uns dann auf den Weg zur Stadtbibliothek. Dort erwartete uns Frau Schiwik. Sie erklärte uns erst einmal die wichtigen Regeln, die in der Bibliothek gelten: Leise sein, nicht rennen und nicht essen oder trinken. Das war uns schon klar, denn das haben wir schon in der Schule besprochen. Anschließend erfuhren wir, wie wir Bücher, CDs, Spiele oder Filme ausleihen können und wo wir welche Medien finden. Die HÖRBAR interessierte uns am meisten. Dort konnten wir uns CDs anhören. Wir sollten auch raten, wie viele Medien es in der Stadtbibliothek und in den Zweigstellen in Sterkrade, Osterfeld und Schmachtendorf insgesamt gibt. Wir lagen mit unseren Schätzungen weit daneben. Vielleicht versuchen Sie es einmal. Die Lösung finden Sie am Ende des Beitrags. Dann durften wir die Bibliothek erkunden. Wir stöberten bei den Büchern und Filmen, hörten in CDs hinein und spielten gemeinsam. Zum Schluss stellte uns Frau Schiwik noch einige Quizfragen, die wir gut beantworten konnten. Da wir uns auch Bücher, CDs, Filme und Spiele ausleihen wollten, zeigte und erklärte sie uns noch die Ausleihe-und Rückgabe-Automaten. Die Zeit verging viel zu schnell. Am liebsten wären wir noch viel länger geblieben.

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

Da wir uns so gut benommen hatten, spendierte Frau Winbeck uns auf dem Rückweg ein Eis.
Mmmmmhhh! Solche Schultage lieben wir.

Lösung: ca 250.000 Medien


Leseraben-Geschichtenspiel

Im 2. Schuljahr nahmen wir wieder am Leseraben-Geschichtenspiel teil. Es stand unter dem Motto: „Der Leserabe rettet den Geschichtenwald“. Jeden Tag las Frau Winbeck uns eine Geschichte vor und wir beantworteten anschließend zwei Fragen dazu. Die Lösungsbuchstaben ergaben am Ende einen Lösungssatz, den wir einschickten.

Als Dank bekamen wir nun eine Klassen-Urkunde und für jedes Kind einen Stickerbogen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Vielen Dank!

image ?


Patenschaft Teil 2

In diesem Jahr haben wir wieder ein Patentier im Tiergehege des Kaisergartens. Vor den Ferien entschieden wir uns für Ebby, eine Waschbärin. Frau Winbeck brachte uns jetzt die Urkunde mit. Im Frühjahr werden wir Ebby natürlich besuchen. Darauf freuen wir uns jetzt schon. Eiman zeichnete Ebby und zeigte uns stolz das Bild.

image ? image ?


Die Bewohner aus dem Körperland

Am Freitag arbeiteten wir im Mathematikunterricht an einer Werkstatt zum Thema „Geometrische Körper“. Zuerst bekamen wir einen Laufzettel, auf dem wir sehen konnten, wie viele Stationen es gibt und wie sie heißen. Dann durften wir uns aussuchen, mit welcher Station wir anfangen wollen. Manche Kinder malten die verschiedenen geometrischen Körper in unterschiedlichen Farben aus. Andere lösten Körper-Rätsel oder suchten nach Körpern in unserer Umgebung. Einige spielten ein Körper-Memory oder zählten die Ecken, Kanten und Flächen der Bewohner aus dem Körperland.
Das hat uns viel Spaß gemacht.

image ? image ?


Paten und Feriennachtrag

Paten

Am Dienstag fragte Frau Winbeck, ob wir die Paten für die Kinder aus der 1a (Fuchsklasse)von Herrn Oether werden möchten. Was für eine Frage. Natürlich wollten wir. Schließlich sind Benjamin (Miriams Bruder) und Florian (Anjas Bruder) in der Klasse.
Wenn die Erstklässler Fragen oder Probleme haben, helfen wir ihnen selbstverständlich und gerne. Damit sie uns erkennen, klebten wir laminierte Fuchsbilder auf Wäscheklammern und tragen diese in den Pausen. Anja malte noch ein Bild mit 25 Kindern. Jedes Kind aus unserer Klasse schrieb seinen Namen über ein gezeichnetes Kind und malte es aus. Anschließend besuchten wir die 1a, übergaben das Bild und erklärten den Kindern welche Aufgaben wir als ihre Paten haben. Gemeinsam sangen wir zum Abschluss noch unser Einschulungslied „Bei den Wirags“. Ein kurzes Video davon können Sie hier sehen.

image ? image ?


Feriennachtag

Die Zeitungsbeiträge von Marvin und Shirin wurden in dieser Woche veröffentlicht. Marvin empfiehlt darin den Freizeitpark „Kernis Wunderland“ und Shirin das „Irrland“.

image ?


Klassensprecherwahl

Am 05.09.2017 stand die Klassensprecherwahl auf unserem Tagesplan. Zunächst bedankten wir uns bei Anja und Finja, den Klassensprechern der 2. Klasse. Nachdem wir noch einmal über die Aufgaben gesprochen hatten, notierte Frau Winbeck die Namen der vorgeschlagenen Kinder an der Tafel. Anschließend wählten wir. Zwei Namen schrieben wir auf einen Zettel. Nach der Auszählung hatte Lars die meisten Stimmen. Die Vertreterin mussten wir, wie im letzten Jahr, in einem zweiten Wahlgang wählen, denn Eiman und Shirin hatten die gleiche Stimmenanzahl. Eiman wurde zur Vertreterin gewählt. Beide nahmen die Wahl an.

Herzlichen Glückwunsch!

image ?


Unsere Ferienfotos

Die Schule hat wieder begonnen und wir gehören jetzt schon zu den Großen. Auch in diesem Jahr sind einige Kinder in den Urlaub gefahren. Lars war in Grömitz an der Ostsee, Aylin, Cemre und Deniz waren in der Türkei, Luis W. in Italien am Gardasee (u.a. unternahm er eine Wanderung zum Schloss Penede), Anja auf Usedom und der Schlossinsel Wolgast, Finja war auf einem Bauernhof und am Timmeler Meer in Ostfriesland, Alexander in den Niederlanden auf dem Campingplatz De Twee Bruggen, Frau Winbeck in den Westfjorden Islands und in Ostgrönland und Miriam war in Fiss, Ladis und Serfaus in Tirol/Österreich u.a. auf dem Piraten- und dem Hexen-Themenweg unterwegs. Dort fand sie auch „unser“ Hexeneinmaleins-Gedicht und musste es gleich fotografieren.

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?

image ? image ?


Meine Ferien

Vor den Ferien besuchte uns Frau Martens von der WAZ/NRZ und sprach mit uns über unsere Ferien. Pünktlich zum Start der Sommerferien erschien der erste Beitrag.
Folgende Beiträge wurden veröffentlicht:

image ?

image ?

image ?

image ?

image ?

image ?


Wir als Klasse 2a